A2 Rheintunnel

Der Basler Abschnitt der Nationalstrasse A2 zwischen Schwarzwaldtunnel, Hagnau und Augst ist heute insbesondere an Werktagen stark überlastet. Aufgrund der Verkehrszunahme dürfte sich die Situation künftig zuspitzen. Ohne Gegenmass­nahmen werden Staustunden sowie Ausweichverkehr in Quartiere und umliegende Agglomerationsgemeinden weiter zuneh­men. Um die Situation zu entschärfen, hat das Bundesamt für Strassen ASTRA zusammen mit den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft in den vergangenen Jahren verschiedene Lösungsvorschläge ausgearbeitet. Daraus ging der Rhein­tunnel hervor.

Rheintunnel
Der Rheintunnel wird das untergeordnete Strassennetz der Agglomeration Basel entlasten. Dies eröffnet Möglichkeiten für die nachhaltige Förderung des öffentlichen Verkehrs und des Langsamverkehrs. Die Verflüssigung des Verkehrs und die Reduktion von Staustunden erhöhen die Verkehrssicherheit und verringern den Ausweichverkehr in den Quartieren und Agglomerationsgemeinden. Zudem steht mit dem Rheintunnel bei Störungen auf der Osttangente eine Alternativstrecke zur Verfügung.

Der Rheintunnel besteht aus mehreren Tunnelabschnitten, die an die bestehenden Achsen von und nach Deutschland und Frankreich anknüpfen. Das Kernstück sind zwei neue, zweispurige, 3.6 beziehungsweise 3.8 Kilometer lange Tunnels (Rheintunnel Ost und West), die den Rhein in mehr 18 Meter Tiefe (ab Flussgrund) unterqueren.

Ort
Osttangente A2 Basel: Verbindung (Nordtangente) Stadtautobahn Richtung Frankreich A3 mit der Verzweigung Hagnau im Süden und dem Zubringer Richtung Deutschland A5.

Ziel
Entschärfung des Engpasses auf der Osttangente (A2)
Entlastung des untergeordneten Strassennetzes
Sicherstellen der Funktionalität der Anschlüsse an die Nationalstrasse
Ausbau der Kapazität zur Sicherung der zukünfigen Funktionalität

Planungs- und Bauzeit
2017 bis 2020: Erarbeitung Generelles Projekt Rheintunnel Basel
2020 bis 2022: Erarbeitung des Ausführungsprojekts
2022 bis 2025: öffentliche Planauflage und Behandlung eventueller Einsprachen

2029: Frühestmöglicher Baubeginn
2040: Frühestmögliche Eröffnung

Kosten
Die Gesamtkosten für das Projekt Rheintunnel betragen rund 2.36 Milliarden Franken.

 

Weitere Informationen zum Rheintunnel: 


Informationsveranstaltung Muttenz, 3.11.2022


Infoforum vom 16. Juni 2022, Präsentation


Betroffenheit Freizeit- und Familiengärten

Fünf Areale mit Freizeit- und Familiengärten in Basel, Birsfelden und Muttenz werden durch den Bau des Rheintunnels betroffen sein.
Anbei die Übersicht über die betroffenen Gartenanlagen:

Kontakt

ASTRA-Infrastrukturfiliale Zofingen Brühlstrasse 3
4800 Zofingen
zofingen@astra.admin.ch
058 482 75 11

Kontaktinformationen drucken

Informationsveranstaltungen

15. November 2022: Rheinparkschulhaus Birsfelden, Rheinparkstrasse 18, 19.30-21.30 Uhr

21. November 2022: Schulhaus Erlenmatt, Erlenmattstrasse 6, 4058 Basel, 19.30-21.30 Uhr

22. November 2022: Quartiertreffpunkt Union, Klybeckstrasse 95, 4057 Basel, 19.30-21.30 Uhr

https://www.astra.admin.ch/content/astra/de/home/themen/nationalstrassen/baustellen/zentral-nordwestschweiz/a2-rheintunnel.html