Aktuell

25.04.2024 - Bodenaushub und Deponiebau in Weiningen

Bei der Einfahrtsrampe Nord in Weiningen wird eine Baugrube ausgehoben. Ausgehoben werden unter anderem der lockere und nährstoffreiche Ober- sowie der festere Unterboden. Beide Schichten können später wiederverwertet werden. Aus diesem Grund transportieren Lastwagen das Bodenmaterial zum Installationsplatz Steinacker, wo eine Deponie für die Lagerung eingerichtet wird.

17.04.2024 - Nachtarbeiten für den Rückbau der Überführung Klosterweg

Die alte Überführung Klosterweg wird zurückgebaut. Um die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten, sind Nachtarbeiten erforderlich. Während der Arbeiten ist mit Lichtemissionen zu rechnen. Lärmemissionen sind nicht zu erwarten. Diese finden an den folgenden Daten statt:

  • 22.04.2024 auf den 23.04.2024 ab 20:30 Uhr
  • 28.04.2024 auf den 29.04.2024 ab 20:30 Uhr
  • 14.05.2024 auf den 15.05.2024 ab 21:30 Uhr

Die Nächte vom 23.04.2024 auf den 24.04.2024 ab 20:30 Uhr und vom 15.05.2024 auf den 16.05.2024 ab 21:30 Uhr sind als Reserve eingeplant. Das ASTRA und die beteiligten Unternehmen versuchen, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten und bedanken sich bei allen Betroffenen für das Verständnis.

10.04.2024 - Rückbau der alten Überführung Klosterweg

Anfang März wurde die neue Überführung Klosterweg erfolgreich in Betrieb genommen. Diese ermöglicht allen Verkehrsteilnehmenden eine sichere Überquerung der A1 und der Umfahrungsstrasse. Im Anschluss an die Eröffnung haben die Rückbauarbeiten der alten Überführung Klosterweg begonnen. Derzeit laufen Kernbohrungen für die Aufhängepunkte der einzelnen Brückenelementen, damit diese sicher abtransportiert werden können. Parallel dazu spitzen die Bagger das Widerlager auf der Südseite der Überführung ab.

02.04.2024 - Weininger Seitenwand nimmt Form an

Die Arbeiten rund um die 2. Röhre des Gubristtunnels laufen weiter auf Hochtouren. So werden bei der Überdeckung Weiningen die Seitenwände hochgezogen. Bei einer so grossen Wand erfolgt der Bau nicht in einem Stück, sondern in einzelnen Blöcken. Vier Blöcke sind schon betoniert, beim fünften Block ist die Schalung installiert. Sie gibt die Form vor, in die später der Beton eingegossen wird. Auch die Deckenschalung ist abgesteckt, die für das Dach notwendig ist.

22.03.2024 - Belagsarbeiten vor 2. Röhre starten

Der Grundstein für den Fahrbahnbelag der 2. Röhre des Gubristtunnel ist gelegt: Der Einbau der Fundationsschicht hat begonnen. Diese ist 50 bis 70 Zentimeter dick und trägt entscheidend zur Stabilität der Fahrbahn bei. Einerseits können die Kräfte aus den oberen Schichten verteilt werden, andererseits dient die Fundationsschicht als Frostschutz. Damit die Fundationsschicht sauber vom Untergrund getrennt ist, wurde ein Vlies, ein sogenanntes Geotextil, als Trennschicht eingebaut.

08.06.2024 - Die Überführung Klosterweg ist eröffnet

Diese Woche war es endlich so weit: Die Überführung Klosterweg wurde eröffnet. Nach dem Durchschneiden des Eröffnungsbandes überquerte das Team mit Projektleiter Marco Knecht gemeinsam die Brücke. In knapp zehn Monaten wurde die Überführung von Grund auf errichtet – vom Einsetzen der Bohrpfahlköpfe über die Installation des Lehrgerüsts bis hin zum Einbau des Gussasphaltes. Ab sofort steht die Brücke dem motorisierten Verkehr und dem Langsamverkehr zur Verfügung.

16.02.2024 - Abspitzen der Bohrpfähle in Weiningen

Bei der Überdeckung Weiningen läuft aktuell die Abspitzung der Bohrpfahlköpfe. Zuvor wurden die Pfähle bereits bewehrt und betoniert. Ein Bagger spitzt nun mit einem Hydraulikhammer die Bohrpfähle auf die gewünschte Länge. Die Pfähle reichen bis tief unter die Erde und haben einen Durchmesser von 1 bis 1,5 Metern. Dank ihrer Konstruktion können die Pfähle auch schwere Lasten aufnehmen und diese in tiefere Bodenschichten ableiten.

07.02.2024 - Antennenmast Weinigen gesichert

In den vergangenen Wochen wurde der Antennenmast auf dem Lärmschutzhügel bei der Überdeckung Weiningen gesichert. Zuerst wurde die Plattform, auf der der Antennenmast steht, mit Holz verschalt und anschliessend betoniert. Der Antennenmast hält Windböen von bis zu 200 km/h stand. Über den Mast sind wichtige Tunnelfunksysteme verbunden, sodass die Verkehrsteilnehmenden im Ereignisfall auch im Gubrist die notwendigen Informationen erhalten.

25.01.2024 - Medienanlass in der 2. Röhre

Seit der Eröffnung der 3. Röhre im vergangenen Jahr läuft die Sanierung der 2. Röhre Gubristtunnel. Um die Tunnelarbeiten hautnah mitzuerleben, besuchte eine Vielzahl an Journalistinnen und Journalisten die Baustelle vor Ort. Roland Hug, Gesamtprojektleiter, gab einen Einblick über den aktuellen Stand der Sanierung. Eike Kreikenbaum, Recyclingspezialist des Projekts, zeigte im Tunnel, wie der durch die Arbeiten entstandene Bauschutt abgetragen und wiederverwendet wird.

23.01.2024 - Zwei Schleppplatten am Klosterweg

Auch im neuen Jahr schreiten die Arbeiten bei der Nordumfahrung voran. So wurde am Anfang und am Ende der Überführung Klosterweg je eine Schleppplatte angebracht. Diese bestehen aus Stahlbeton und liegen unter dem Fahrbelag. Die Schleppplatten ermöglichen einen sanften Übergang vom Damm auf die Brücke. Die Brücke ist in festem Material eingebunden und starr. Beim Damm kann es jedoch zu Setzungen kommen, wenn sich das Erdmaterial bewegt oder verschiebt. Die geneigten Schleppplatten gleichen diese Unebenheiten zwischen Damm und Brücke aus

27.12.2023 - Winterpause auf den Baustellen am Gubrist

Vom 23. Dezember bis 3. Januar finden auf den Baustellen bei der Nordumfahrung keine Arbeiten statt. Anschliessend werden die Arbeiten schrittweise wieder aufgenommen. Wir blicken auf ein intensives und erfolgreiches Jahr zurück. Höhepunkte waren das Tunnelfest im April mit über 20'000 Besuchenden sowie die offizielle Eröffnung der 3. Röhre im Juli, unter anderem mit Bundesrat Albert Rösti. Zudem begannen die Sanierungsarbeiten an der 2. Röhre Gubristtunnel. Wir wünschen Ihnen schöne Festtage, einen guten Rutsch ins neue Jahr und weiterhin sichere Fahrt.

21.12.2023 - Installation der Kabelschutzrohre bei der Stützmauer Büel

Auf der Ostseite der Stützmauer Büel werden die Kabelschutzrohre eingebracht. In diesen Rohren sind die Kabel für die Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen (BSA) vor äusseren Einwirkungen isoliert und geschützt. Die Kabel führen in die Werkleitungskanäle (WELK) im Bereich der Tunnelröhren Gubrist. Sie werden für Beleuchtung, Lüftung, Signalisationen, Energie, Kommunikationselemente und andere technische Installationen benötigt.

15.12.2023 - Ansaat der Roggentrespen in Weiningen

Der Lärmschutzhügel bei Überdeckung Weiningen wird mit Roggentrespen begrünt. Die Roggentrespe ist ein Süssgras und erreicht eine Wuchshöhe von bis zu einem Meter. Die Gräser verhindern, dass es am Hügel zur Erosion kommt. Zusätzlich zur Saat wurde die Erde mit Matten aus Naturfasern überdeckt, die ebenfalls vor Erosion schützen. Die Blütezeit der Roggentrespe dauert von Juni bis September.

05.12.2023 - Fundamentarbeiten für die Fahrbahnverbreiterung in Richtung St. Gallen

Bei der Verbreiterung der Fahrbahn in Richtung St. Gallen finden aktuell verschiedene Fundamentarbeiten statt. In der vergangenen Woche wurden die Fundamente für die Signale und Schlitzrinne erstellt. Die Signalanlagen geben den Verkehrsteilnehmenden wichtige Informationen über den Streckenabschnitt. Regnet es, fliesst das Regenwasser direkt in die Schlitzrinne und von dort aus in die Kanalisation. So entsteht auf der Fahrbahn kein Aquaplaning und der Verkehr bleibt sicher.

30.11.2023 - Der Beton am Klosterweg ist eingegossen

Vergangene Woche wurde die Überführung Klosterweg betoniert. Die Schalungen und Bewehrungen, die in den Wochen zuvor erstellt wurden, bildeten dabei das Fundament. Der Beton musste nur noch eingegossen werden. Anschliessend fanden die Nachbehandlungsarbeiten am Beton statt. Durch diese wird sichergestellt, dass der Beton bis zur Verfestigung geschützt ist und die notwendige Qualität erreicht.

21.11.2023 - Nachtarbeiten bei den Werkleitungskanälen

Bei der Baugrube für die Werkleitungskanäle wird die Überführung ausgebaut. Dafür wurde zuerst die bisherige Hilfsbrücke mit einem Autokran weggehoben und anschliessend mit einem Tieflader abtransportiert. Der Ausbau der Überführung ist notwendig, da demnächst ein grosses Bohrgerät in diesem Bereich Bohrpfähle installiert. Die Arbeiten an der Überführung fanden nachts statt, da eine Fahrspur, die tagsüber als Logistik- und Notfallspur dient, gesperrt werden musste.

10.11.2023 - Kinder blicken am Zukunftstag hinter die Kulissen der Nordumfahrung

Am nationalen Zukunftstag, dem 9. November, konnten Kinder die Baustelle der Nordumfahrung besuchen. Sie erhielten einen Einblick in die Welt des Bauens und lernten die Berufswelten kennen, die am Ausbau der Nordumfahrung beteiligt sind. Die Fachleute erzählten aus ihrem Alltag bei der Planung und Realisierung eines der bekanntesten Infrastrukturprojekte der Schweiz. Wir hoffen, dass der Zukunftstag bei den Kindern das Interesse für die Baubranche geweckt hat.

20.10.2023 - Betonarbeiten im Werkleitungskanal der 2. Röhre

Der Bau der Werkleitungskanäle der 2. Röhre des Gubristtunnels schreitet zügig voran. Diese Kanäle ermöglichen die Verlegung der Versorgungsleitungen für den Tunnel, also Wasser, Strom und Sicherheitsanlagen. Zur Erstellung der Werkleitungskanäle kommt ein fahrbarer Schalwagen zum Einsatz. Mit diesem werden Wände und Decke «in einem Guss» erstellt.

04.10.2023 - Hinterfüllung der Stützmauer Büel

Die Stützmauer Büel wurde im Bereich der Überführung Klosterweg hinterfüllt. Als erstes wurde die Betonmauer abgedichtet und anschliessend Aushubmaterial eingefüllt. Die dahinter liegende Sickerleitung verhindert, dass sich Wasser hinter der Mauer aufstaut.

21.09.2023 - Aufbau des Lehrgerüsts für die Überführung Klosterweg

Bei der Überführung Klosterweg wird über der Fahrbahn ein Lehrgerüst installiert. Dieses besteht aus Stahl und dient später als Gerüst für die Armierung und Formgebung des Betons. Das Lehrgerüst ist demnächst fertiggestellt. Die Schalungsarbeiten für den Boden der Überführung sind bereits im Gange.

07.09.2023 - Bauarbeiten an der Baugrube der Werkleitungskanäle der 2. Röhre

Auf der Weininger Seite wurden vor der 2. Röhre Gubristtunnel oberhalb der Baugrube für die Werkleitungskanäle Querspriessungen und Longarinen installiert. Die Querspriessungen und Longarinen sind horizontale Balken, in diesem Fall aus Stahl, die zur Stabilität und Tragfähigkeit der Baugrube beitragen. In den Werkleitungskanälen unter der Fahrbahn verlaufen Kabel und Wasserleitungen.

24.08.2023 - Betonarbeiten an der Stützmauer Büel gehen voran

Den warmen Temperaturen zum Trotz wird auf Ost- und Westseite der Stützmauer Büel weiter an den Betonwänden gearbeitet. Derzeit wird das Fundament erstellt. Wo dieses fertiggestellt ist, werden die Betonwände gebaut. Die Rückseite der Wände wird mit einem Bitumenanstrich versehen. Dieser schützt den Beton vor Feuchtigkeit.

17.08.2023 - Erstellung der Winkelplatten in Weiningen

20230811_145537

Bei der Verbreiterung der Fahrbahn Richtung St.Gallen wurden vor der Nagelwand mehrere Winkelplatten installiert. Diese tragen zur Sicherung und Stabilisierung des Geländes bei. Nachdem in der Vorwoche bereits die Betonarbeiten am Fundament durchgeführt wurden, ist die Erstellung der Winkelplatten nun abgeschlossen.


10.08.2023 - Einbau der Spundwand vor der 2. Röhre

20230803 UeDW Einbau Nachrammen Spundwand 113904

Bei der Überdeckung Weinigen wurde vor der 2. Röhre Gubristtunnel die Spundwand erstellt. Eine Spundwand ist eine Stützkonstruktion, die aus mehreren Stahlplatten besteht. Die Stahlplatten wurden einzeln in den Boden gerammt und miteinander verbunden. Mithilfe der Spundwand wird die Baugrube gesichert.


02.08.2023 - Rückbauarbeiten im Tunnel

2023-07_astra-anu-rueckbau-tgub-2

In der 2. Röhre sind die Hauptarbeiten für die Instandsetzung in vollem Gang. Die Fahrbahn im Tunnel ist abgetragen. Auch mit dem Abbruch der Zwischendecke, die den Abluftkanal vom Fahrraum trennt, wurde bereits begonnen.


26.07.2023 - Abbrucharbeiten vor der 2. Röhre

2023-07_astra-anu-abbruch-fahrbahn

Auf Seite Weiningen werden für die Sanierung der 2. Röhre Abbrucharbeiten durchgeführt. Damit der dabei entstehende Staub nicht in den Tunnel gelangt, kommen die sogenannte Strahlventilatoren zum Einsatz. Bei der Stützmauer Büel West derzeit letzte Armierungsarbeiten durchgeführt und gleichzeitig die Betonwände errichtet. An der Stützmauer Büel Ost finden noch Nachbehandlungen des Betonbaus statt.


11.07.2023 - Intensive Rückbauarbeiten beginnen

2023-07-11_Verkehr ANU Los 1 Los 300

Am 13. Juli beginnt die intensive Phase des Rückbaus der mittleren Gubrist-Röhre. Zum Einsatz gelangen dabei drei Belagsfräsen. Der Abtransport des alten Belags führt zu einem erhöhten Lastwagenverkehr auf der Tunnelseite Weiningen. Die Lastwagen verlassen den Werkplatz über die Logistikbrücke und fahren von dort aus anschliessend zum Recyclingplatz in Dietikon. Bei der Baupiste Chriesihoger bzw. der Überführung Klosterweg kreuzt der Lastwagenverkehr den Velo- und Fussgängerverkehr (Schulweg).

Das ASTRA bittet alle Verkehrsteilnehmende – Lastwagen und Langsamverkehr – um erhöhte Aufmerksamkeit.


03.07.2023 - Bundesrat Albert Rösti eröffnet die 3. Röhre des Gubristtunnels

ASTRA_Eröffnungsfeier_3.Röhre Gubrist_03.07.23

Die 3. Röhre wurde von Bundesrat Albert Rösti, der Zürcher Regierungsrätin Carmen Walker Späh, des Zürcher Stadtrats Michael Baumer sowie Vertretern der Gemeinden Regensdorf und Weiningen eingeweiht. Der neue Tunnel wurde vollständig dem Verkehr übergeben.

Albert Rösti, Bundesrat und Vorsteher des UVEK, erinnerte vor 200 Gästen an die Bedeutung einer funktionierenden Infrastruktur, denn sie "stärkt den Zusammenhalt der Schweiz". Der Verkehrsfluss auf dieser Achse der A1, die den Osten und den Westen des Landes verbindet, werde dadurch stark verbessert, "was gut für unsere Wirtschaft und für die Nerven der Autofahrer ist", freute sich die Zürcher Volkswirtschaftsdirektorin, Carmen Walker Späh. 


20.06.2023 - Arbeiten an der Stützmauer Büel Ost in vollem Gang

astra-anu-stuetzmauer-wolfgalgen

Aktuell werden die Fundamente fertiggestellt und Betonarbeiten an den Wänden ausgeführt. Auch bei der Stützmauer Wolfgalgen Ost werden momentan noch Arbeiten am Betonbau für die Wand ausgeführt. Zudem wurden Verbesserungen für den Fussgänger- und Veloverkehr beim Klosterweg vorgenommen, die zur Verkehrssicherheit rund um den Gubristtunnel beitragen.


02.06.2023 - Logistikbrücken sind betriebsbereit

2023-05-09_Panorama Portal Weiningen_Menozzi
© Bruno Menozzi

Die Logistikbrücken auf beiden Seiten des Gubristtunnels wurden im Mai 2023 fertiggestellt. Zum Abschluss der Installation wurden in der vergangenen Woche Schalungsarbeiten für den Boden vorgenommen. Die Logistikbrücken sind damit betriebsbereit. Sie  dienen der Instandsetzung der beiden bestehenden Röhren und ermöglichen Transporte über die Autobahn, ohne den Verkehr zu behindern.


10.05.2023 - Logistikbrücken auf beiden Seiten des Gubristtunnels

230509-521096_logistikbrücke affoltern_ASTRA

Aktuell werden auf beiden Seiten des Gubrists Logistikbrücken gebaut. Mithilfe der Brücken werden zukünftig Materialien transportiert, die für die Sanierung der bestehenden Röhren benötigt werden. In den Nächten zwischen dem 8. und 10. Mai wurde die Logistikbrücke auf Seite Affoltern eingehoben. Auch auf Seite Weiningen wurden die Fundamente bereits erstellt.

Für diese und andere Arbeiten sind bis Anfang Juni Spurabbauten beim Gubristtunnel notwendig. Auch kann es zu Sperrungen der Einfahrt Weiningen und Ausfahrt Affoltern in Fahrtrichtung St.Gallen kommen.


02.05.2023 - Intensive Bauarbeiten in Weiningen

2023-04_weiningen-astra

Im Rahmen des Gesamtprojekts Ausbau Nordumfahrung finden in Weiningen weiterhin umfangreiche Bauarbeiten statt. Aktuell werden neue Entwässerungsleitungen unter der Fahrbahn St.Gallen verlegt. Des Weiteren fanden vergangene Woche Arbeiten mit Spritzbeton zur Böschungssicherung statt. Auch die Fahrbahn Bern muss noch fertiggestellt werden. Es kann zu nächtlichen Spurabbauten kommen.


20.04.2023 - Der Verkehr fliesst durch die 3. Röhre

230420_Verkehrsfreigabe 3 GUT_ASTRA

Die Verkehrsumstellung in Richtung Bern ist am Donnerstagmorgen, 20. April 2023 erfolgt. Das ASTRA bittet die Verkehrsteilnehmenden um Beachtung der neuen Signalisation und um erhöhte Aufmerksamkeit. Bei der Tunnelausfahrt in Weiningen befindet sich weiterhin eine Baustelle. Aufgrund ausstehender Entwässerungs-, Belags- und Fundationsarbeiten werden in Weiningen noch Bauflächen benötigt. In der 3. Röhre stehen deshalb nur zwei Fahrpuren für den Verkehr zur Verfügung. Die offizielle Eröffnung mit Freigabe der dritten Spur folgt Anfang Juli 2023.


17.04.2023 - 20'000 Besuchende am Tunnelfest

ASTRA ANU Tunnelfest 514

Am Samstag, 15. April 2023, besichtigten über zwanzigtausend Besucherinnen und Besucher die neue Gubriströhre. Viele Gäste erkundeten das Bauwerk auf Fahrrädern oder mit dem Bummelzug. Auch das Angebot an Informationen, Rundgängen durch die Betriebszentralen und Foodtrucks wurde rege genutzt. 


11.04.2023 - Vorbereitungen für das Tunnelfest laufen auf Hochtouren

vorbereitungen-tunnelfest

Ende April nimmt die dritte Gubriströhre ihren Betrieb auf. Am Samstag, 15. April 2023, wird dies mit einem Tunnelfest gefeiert. Aktuell laufen im neuen Tunnel die Vorbereitungsarbeiten für das Fest. Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit, das Bauwerk zu erleben. Es erwarten Sie spannende Einblicke auf beiden Portalseiten.

Weitere Informationen zum Tunnelfest finden Sie hier sowie im neuen Newsletter N°15. 


28.03.2023 - "Schweiz aktuell" zu Gast in der 3. Röhre

2023-03-28_ch-aktuell-brandfall-gubrist

Im März fanden die Brandfalltests in der 3. Röhre Gubristtunnel statt. "Schweiz aktuell" berichtet live von den Testarbeiten. Die wichtigste Botschaft: Das richtige Verhalten der Verkehrsteilnehmenden im Ereignisfall ist entscheidend und der wichtigste Faktor für die Sicherheit im Tunnel.


27.03.2023 - Stützmauer "Büel" auf Seite Weiningen

stuetzmauer-buel

Auf Seite Weiningen entsteht aktuell neben der Fahrbahn in Richtung St.Gallen die Baugrube für die Erstellung der Stützmauer Büel. Mit der fertigen Stützmauer wird ein Abrutschen des oberhalb liegenden Geländes "Steinacher" verhindert. Im Bild sind die Arbeiten an der so genannten Rühlwand zu sehen. Der Verkehr wird dadurch nicht beeinträchtigt.


16.03.2023 - Blick auf die Portalvorzone Weiningen

Bild1

Ende April nimmt die 3. Gubriströhre ihren Betrieb auf. Ein aktueller Blick vom Gewerbehaus Gubrist in Weiningen zeigt, dass noch letzte Arbeiten vorgenommen werden müssen, bevor der neue Tunnel eröffnet werden kann. Die Arbeiten im Tunnel sind mittlerweile grösstenteils abgeschlossen. Was noch fehlt, sind die korrekten Markierungen auf der Fahrbahn vor dem Tunnel und die Signalisationsschilder, die in der nächsten Woche folgen.


21.02.2023 - Tragfähigkeit des Baugrunds verbessert

20230214_152657

Im Bereich Wolfgalgen auf Seite Weiningen werden derzeit sogenannte Rüttelstopfsäulen zur Verbesserung der Tragfähigkeit des Baugrundes eingesetzt. Mit einem etwa 60 Tonnen schweren «Tiefenrüttler» werden 70 Zentimeter dicke Kiessäulen eingeführt. Auf dem verdichteten Baugrund wird anschliessend die Fortsetzung der Stützmauer Wolfgalgen fundiert. Die Säulen sind drei bis zehn Meter lang und sorgen dafür, dass die Stützmauer nicht einsinkt.


10.02.2023 - Test der Detektionsanlage

IMG_5600-kopie

Letzte Woche wurde in der 3. Röhre Gubristtunnel die Rauchdetektionsanlage und die dazugehörigen Abluftklappen getestet. Dafür wurden im Tunnel sogenannte Rauchbomben gezündet, um die Funktion der Anlage im Ernstfall zu testen. Die Tests waren erfolgreich und der Rauch wurde wie vorgesehen durch den Abluftkanal aus dem Tunnel geleitet.


06.02.2023 - Inbetriebnahme der Sensorik und Lüftungsanlagen

20230126_ANU-lueftung-sensorik_160418

Ende Januar wurden in den Betriebszentralen der 3. Röhre die Schaltschränke für die Sensorik sowie die Lüftungsanlagen in Betrieb genommen. Mithilfe der Messsensoren wird die Luftströmung und eine mögliche Rauchentwicklung im Tunnel gemessen. Im Notfall sorgen diese Sensoren zusammen mit der Lüftungsanlage für eine sichere Tunnelevakuierung.


26.01.2023 - Abdichtung und Hinterfüllung der Stützmauer Wolfgalgen

Bild 5  20230120_145335

Aktuell wird in Weiningen die Stützmauer Wolfgalgen in Fahrtrichtung Bern hinterfüllt. Zuerst wird die Betonmauer abgedichtet, bevor in der Baugrube hinter der Stützmauer schüttbares Aushubmaterial schichtweise eingebaut wird. Damit wird die Stützmauer gleichmässig belastet.


20.01.2023 - Inbetriebnahme der Axialventilatoren

axialventilatoren

Letzte Woche wurden die Axialventilatoren in den Betriebszentralen der 3. Röhre in Betrieb genommen. Bei einem Axialventilator verlaufen die Drehachse des Laufrads und der Luftstrom parallel zueinander. Mit den propellerähnlichen Laufrädern werden im Ereignisfall die Brandgase vom Fahrraum über den darüberliegenden Abluftkanal bei den Tunnelportalen ausgeblasen. Damit kann die Selbstrettung der Verkehrsteilnehmenden im Tunnel unterstützt werden.


27.09.2022 - Medienanlass in der 3. Röhre

20220927_medienanlass_gubristtunnel

Im nächsten Jahr wird die 3. Röhre Gubristtunnel eröffnet. Aus diesem Anlass nutzten zahlreiche Medienschaffende vor einer Woche die Gelegenheit, die fast fertige 3. Röhre Gubristtunnel sowie die Baustelle beim Tunnelportal Weiningen zu besuchen. Die Projektleiter informierten über unterschiedliche Stationen sowie die weiteren Schritte bis zur Verkehrsübergabe. 


03.03.2022 - Panoramablick vom Chriesihoger auf Gubrist-Baustelle

Die Aussichtsplattform auf dem Chriesihoger bietet einen Gesamtüberblick auf das Baufeld der Autobahn A1 beim Portal Weiningen und die aktuellen Arbeiten. Der Blick reicht links von der Baupiste Chriesihoger, bei der gerade der Abtrag und die Sicherung stattfinden, über die Stützen der Logistikbrücke in der Mitte bis zur Stützmauerauffahrt beim Gewerbehaus Gubrist am rechten Bildrand.


24.01.2022 - Gewerbehaus Gubrist steht zum Verkauf

Das Gewerbehaus Gubrist befindet sich beim Westportal des Gubristtunnels in Weiningen, der durch das Bundesamt für Strassen ASTRA durch eine 3. Röhre erweitert wird. Für den zusätzlichen Platzbedarf der Autobahn wurde das Gebäude an die neuen Gegebenheiten angepasst. Die Liegenschaft ist deshalb im Besitz des Bundes. Da die Bewirtschaftung von Immobilien nicht zu den Kernaufgaben des ASTRA gehört, beabsichtigt der Bund, das Gewerbehaus zu veräussern.


01.12.2021 – Übergabe 3. Röhre an BSA-Spezialisten

ASTRA_20211125_153725

Am 30. November wurde bei der 3. Gubriströhre ein weiterer Meilenstein erreicht: Die Übergabe vom Innenausbau an die Bauleitung Betriebs- und Sicherheitsausrüstung (BSA). Bis zum Sommer 2022 haben mehrere spezialisierte Unternehmen den Auftrag, die BSA einzubauen. Dies sind unter anderem die Signalisation, die Beleuchtung und die Lüftung in der 3. Röhre und den drei Betriebszentralen. Danach folgen bis Ende 2022 umfangreiche Funktions- und Sicherheitstests, bevor der Tunnel Anfang 2023 eröffnet wird.


21.09.2021 - Rohbauarbeiten 3. Röhre abgeschlossen

210917_Abnahme2

Am Freitag, 17. September 2021, wurde ein Meilenstein erreicht. Chefbauleiter Claudio Isler führte die Abnahme der 3. Röhre Gubristtunnel durch. Der Rohbau ist abgeschlossen. Momentan läuft noch der Innenausbau mit Malerarbeiten, der Montage von Türen und Toren sowie Markierungs- und Schlosserarbeiten. Voraussichtlich am 1. Dezember wird die 3. Röhre an die BSA-Spezialisten übergeben, die bis Ende 2022 für den Einbau der Betriebs- und Sicherheitsausrüstung zuständig sind.

https://www.astra.admin.ch/content/astra/fr/home/themen/nationalstrassen/baustellen/nordostschweiz/a1-ausbau-nordumfahrung-zuerich/aktuell.html