Weitere Hinweise


Rettungsgasse bilden

Lassen Sie bei jedem Stau auf Autobahnen für Einsatzfahrzeuge eine Rettungsgasse in der Mitte der zwei Fahrstreifen frei. Bei drei- oder mehrspurigen Fahrbahnen zwischen dem linken äusseren und dem zweiten Fahrstreifen von links.


Assistenzsysteme nutzen

Nutzen Sie Assistenzsysteme wie Abstandsregeltempomaten Ihres Fahrzeugs mit der gebotenen Vorsicht. Die Verantwortung bleibt immer beim Menschen am Lenkrad. Bleiben Sie trotz Assistenz- und Warnsystemen immer aufmerksam.


Verkehrsspitzen brechen

Grund für die meisten Staus ist Überlastung während der Hauptverkehrszeiten (6.30−9.00 Uhr und 17.00−19.00 Uhr). Versuchen Sie, wenn möglich, ausserhalb dieser Zeiten zu fahren. Nutzen Sie die Plätze in Ihrem Auto aus und bilden Sie Fahrgemeinschaften.


Weitere Tipps

  • Für das Befahren der Autobahnen in der Schweiz ist eine Jahresvignette nötig.
  • Planen Sie für Ihre Reise genügend Zeit ein und gönnen Sie sich ab und zu eine Pause.
  • Fahren Sie entspannt und ruhig. Das ist sicherer, spart Treibstoff und hält den Verkehr flüssig.
  • Schalten Sie rechtzeitig hoch und lassen Sie das Fahrzeug ausrollen.
  • Sichern Sie die Ladung im und auf dem Fahrzeug gut.
  • Überprüfen Sie regelmässig den technischen Zustand Ihres Fahrzeugs.
  • Schalten Sie Nebelschlusslichter und Nebellichter nur ein, wenn die Sicht unter 50 Meter beträgt.