ASTRA nach ISO 9001:2015 zertifiziert

Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert. Das diesjährige Aufrechterhaltungs-Audit, durchgeführt durch die Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management- Systeme (SQS), hat das ASTRA am 28. März 2019 erfolgreich bestanden.  

Die Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Managementsysteme (SQS) führt jährliche Aufrechterhaltungs- und Rezertifizierungsaudits zur Erreichung der ISO-Zertifizierung 9001:2015 durch. Die zertifizierten Prozesse gewährleisten die Qualität der Dienstleistungen und ermöglichen dem ASTRA eine kontinuierliche Verbesserung der Amtsgeschäfte.

Im Rahmen des Audits der SQS wurden folgende Bereiche geprüft: Das Amt generell. Die Abteilung N Strassennetze mit der Verkehrsmanagementzentrale (VMZ) und den Bereichen Verkehrsmanage-mentplanung, Produktion und Verkehrstelematik. Die Abteilung Direktionsgeschäfte mit dem Bereich Informatik. Die Abteilung Strasseninfrastruktur West mit dem Bereich Erhaltungs-planung. Die Abteilung Steuerung und Finanzen mit dem Bereich Chancen und Risiko Management und Qualitätssicherung. Die Abteilung Strassenverkehr mit Bereichen Fahrzeugtypisierung und Fahrzeuge.

Die SQS stellte fest, dass das ASTRA alle Anforderungen ohne Abweichungen von der Norm ISO 9001:2015 erfüllt.

Massnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung

Die kontinuierliche Verbesserung und Weiterentwicklung der Geschäftsprozesse ist im ASTRA ein wichtiger Grundpfeiler des Qualitätsmanagements. Folgende Verbesserungsmassnahmen wurden durch die SQS Auditoren festgestellt:

  • Business Continuity: Einführung von Business Continuity Management: Erstellung des BCM Handbuches mit den Vorlagen zur Stabsarbeit, Schulung in Krisenmanagement / Stabsarbeit und Durchführung einer erfolgreichen Krisen Stabs Übung unter der Leitung eines Spezialisten des Amtes für Bevölkerungsschutz.
  • Verkehrs Telematik: Das Betriebskonzept wurde revidiert und modularer ausgestaltet, was es erlaubt, neue Elemente mit spezifischen Anforderungen einfach einzugliedern.
  • Erhaltungsplanung: Die neue zentrale Stelle zur Erhaltungsplanung koordiniert und harmonisiert die Erneuerungsplanung in den Filialen.
  • Informationstechnologie: Rund 14 Projekte werden derzeit über HERMES geführt. Das monatliche Controlling wird über das Project Board wahrgenommen.
  • Digitalisierung: Die Fachstelle Digitalisierung ist mit den nötigen Kompetenzen ausgestattet um den technologischen Wandel für das ASTRA zu nutzen.
  • Vereinfachung der Geschäftsprozesse: Eine im Jahre 2018 eingeleitete Initiative hat das Ziel die Geschäftsprozesse des ASTRA genau zu untersuchen, zu vereinfachen und effizienter zu gestalten.

Seit 1998 ist das Bundesamt für Strassen (ASTRA) in der heutigen Form die Schweizer Fachbehörde für die Strasseninfrastruktur und den individuellen Strassenverkehr. Im Verantwortungsbereich des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) wirkt es für eine nachhaltige, sichere und innovative Mobilität auf der Strasse. Im Mittelpunkt steht die Sicherstellung der Funktionsfähigkeit des Nationalstrassen- und Hauptstrassennetzes.

https://www.astra.admin.ch/content/astra/de/home/das-astra/organisation/qualitaetsmanagement.html