A13 Nordspurverlegung

Strecke

Chur Nord-Anschluss Zizers

Bauzeiten

2015-2017

Bauherr

Bundesamt für Strassen ASTRA, Abteilung Strasseninfrastruktur Ost, Filiale Bellinzona

Ziel

Nach der Umsetzung der vorgesehenen Sanierungsmassnahmen entspricht die A13 in diesem Abschnitt den heutigen Anforderungen an eine Nationalstrasse. Die Betriebs- und Verkehrssicherheit wurde erheblich verbessert. Durch die Verschiebung der Nordspur, parallel an die Südspur, wurden durch die gewonnene Distanz zur Gemeinde auch die Immissionswerte-Lärm im Raum Trimmis erheblich reduziert. Mit dem Bau der Wildbrücke «Halbmil» haben die Wildtiere an gefahrloser Bewegungsfreiheit gewonnen.

Kosten

Die Baukosten für die Umgestaltung der Strecke belaufen sich auf ca. 90 Mio. Franken.

Bauphasen

2014

  • Vorarbeiten

2015 -2016:

  • Sanierung der Südspur, Vorarbeiten Verlegung der Nordspur an die Südspur
  • Absenkung Maschänserrüfe
  • Errichtung der Wildbrücke „Halbmil"

2017  

  • Verlegung der Nordspur an die Südspur
  • Rückbau und Rekultivierung bestehende Nordspur
  • Neugestaltung Bereich Anschluss Trimmis

30 SEPTEMBER 2015: AUFRICHTE DER WILDBRÜCKE HALBMIL

Ulteriori informazioni

Contatto

Ufficio federale delle strade USTRA
Filiale di Bellinzona
Via Pellandini 2
6500 Bellinzona

Tel. 058 469 68 11
bellinzona(at)astra.admin.ch

 

Stampare contatto

https://www.astra.admin.ch/content/astra/it/home/temi/strade-nazionali/cantieri/sud-est-della-svizzera/archivio-progetti-conclusi/a13-nordspurverlegung.html