Die Gebietseinheiten der Nationalstrassen

Mit der Umsetzung des Neuen Finanzausgleichs (NFA) im Jahr 2008 gingen die Nationalstrassen als Eigentum von den Kantonen an den Bund über. Gleichzeitig wurden 11 Gebietseinheiten gebildet, die meist Teil von kantonalen Baudirektionen sind und denen per Leistungsvereinbarung der Betrieb und Unterhalt der Nationalstrassen übertragen wurde.

Das ASTRA selber übernahm nur den Betrieb des Verkehrsmanagements und die Umsetzung von Projekten auf der Nationalstrasse.

Die Adressen der Gebietseinheiten:  

  Kantone
Gebietseinheit I Bern
Gebietseinheit II Freiburg, Genf, Waadt  
Gebietseinheit III Wallis
Gebietseinheit IV Tessin
Gebietseinheit V Graubünden - Grischun
Gebietseinheit VI Appenzell A.Rh, Appenzell I.Rh., Glarus, St. Gallen, Thurgau
Gebietseinheit VII Schaffhausen, Schwyz, Zürich
Gebietseinheit VIII Aargau, Basel Landschaft, Baselstadt, Solothurn
Gebietseinheit IX Bern, Jura, Neuenburg
(Adr.: Unité territoriale IX, Rue J.-L. Pourtalès 13, 2000 Neuchâtel)
Gebietseinheit X Luzern, Nidwalden, Obwalden, Zug
Gebietseinheiten XI Nidwalden, Schwyz, Tessin, Uri

Die meisten Gebietseinheiten sind Teil von kantonalen Baudirektionen und sorgen für hohe Betriebsbereitschaft und sichere Befahrbarkeit rund um die Uhr.

Der betriebliche Unterhalt erfolgt über die folgenden Produkte:

  • Winterdienst
  • Reinigungen
  • Grünpflege
  • Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen
  • Dienste  (Kontrollen, Unfall- und Unwetterschäden)
  • Kleiner baulicher Unterhalt

Weiterführende Informationen

https://www.astra.admin.ch/content/astra/de/home/das-astra/kontakt/gebietseinheiten.html