Projektübersicht

Autobahn A1 Ausfahrt Kreuzbleiche Blickrichtung Zürich
Autobahn A1 Ausfahrt Kreuzbleiche Blickrichtung Zürich
© ASTRA Infrastrukturfiliale Winterthur

Das Bundesamt für Strassen ASTRA plant die Instandsetzung der 1987 eröffneten Stadtautobahn St. Gallen zwischen Winkeln und Neudorf inklusive der Anschlüsse Kreuzbleiche und St. Fiden. Nach einer Betriebszeit von über 30 Jahren ist eine Gesamtinstandsetzung notwendig.
Durch die Massnahmen des Unterhaltsprojekts wird ausschliesslich die Nutzungsdauer der bestehenden Infrastruktur verlängert. Es werden keine zusätzlichen Verkehrsflächen erstellt und die Leistungsfähigkeit der Strasse wird nicht erhöht.
Mit den geplanten Unterhaltsmassnahmen kann ein sicherer Betrieb der Anlage für weitere 15 bis 20 Jahre gewährleistet werden.  

Projektübersicht Instandsetzung Stadtautobahn St. Gallen
Projektübersicht Instandsetzung Stadtautobahn St. Gallen
© ASTRA Infrastrukturfiliale Winterthur

Das Bundesamt für Strassen ASTRA hat ein Projekt erarbeitet, das im Wesentlichen folgende Massnahmen umfasst:

  • Der Deckbelag wird gesamthaft erneuert und durch einen lärmarmen Belag ersetzt.
  • Bei den Kunstbauten (Brücken, Viadukte, Galerien etc.) reicht der Umfang der geplanten Arbeiten von kleinen Reparaturen bis zu einem Totalersatz (z.B. Ersatz schadhafte Abdichtung und neuer Belag).
  • Alle Lärmschutzwände und absorbierenden Verkleidungen werden instandgesetzt.
  • Bei den vier Tunneln auf Stadtgebiet (Schoren, Rosenberg, St. Fiden, Stephanshorn) sind umfangreiche Instandsetzungsarbeiten am Belag und Bankett vorgesehen. Ebenfalls werden bauliche Massnahmen zur weiteren Erhöhung der Sicherheit umgesetzt.
  • Die Betriebs- und Sicherheitsausrüstung (Elektromechanik) wird komplett erneuert. Sie hat das Ende der Nutzungsdauer erreicht.
  • Beim Rutschhang Dietli sind Massnahmen zur Stabilisierung geplant.
  • Der Nationalstrassenabschnitt wird bezüglich Sicherheit, Störfall- und Umweltschutz auf den aktuellen Standard angepasst.
  • Zur Behandlung des Strassenabwassers werden vier neue Anlagen Strassenabwasserbehandlungsanlagen (SABA) gebaut.
     

Termine / Umsetzung

Vorarbeiten 2018 / 2019
Hauptarbeiten Etappe I 2020 / 2021
Hauptarbeiten Etappe II 2022 – 2026
Abschlussarbeiten 2027
  • Ab Sommer 2018 werden erste Vorbereitungsarbeiten, wie Anpassungen der Mittelstreifenüberfahrten, Provisorien für Kabelumlegungen, Verstärkung von Schächten etc. ausgeführt.
  • Voraussichtich ab Anfang 2020 starten die Hauptarbeiten Etappe I. Dabei werden die Fahrbahn, ein Grossteil der Brücken und Stützmauern sowie der Tunnel Stephanshorn instandgesetzt. Ebenfalls in diesem Zeitraum werden die Zentralen erweitert.
  • In der Etappe II werden die Tunnel Rosenberg und Schoren instandgesetzt. Diese Arbeiten werden nachts ausgeführt.
  • Während den Abschlussarbeiten werden die Knotenbereiche bei den Anschlüssen instandgesetzt und diverse Arbeiten an den Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen realisiert.

Mit der Etappierung hat das Bundesamt für Strassen ASTRA die Voraussetzungen für eine allfällige parallele Umsetzung der Überdeckung Rosenberg geschaffen.
 

Kosten

Die für das Projekt veranschlagten Gesamtkosten betragen rund 500 Millionen Franken und werden vollumfänglich vom Bundesamt für Strassen ASTRA getragen (exkl. Drittprojekte).
 

Contact

Bundesamt für Strassen ASTRA
Infrastrukturfiliale Winterthur
Grüzefeldstrasse 41
8404 Winterthur
E-Mail: winterthur@astra.admin.ch
Tel.: 058 480 47 11

Imprimer contact

https://www.astra.admin.ch/content/astra/fr/home/themes/routes-nationales/chantiers/nord-est-de-la-suisse/a1-instandsetzung-stadtautobahn-st--gallen/projektuebersicht.html