Die neue Rolle der "Strassenkasse"

Einnahmen und Ausgabenstruktur von Strassenkasse und NAF

Die bisherige Spezialfinanzierung Strassenverkehr (SFSV) wird in veränderter Form beibehalten und mit der Hälfte der Erträge aus der Mineralölsteuer alimentiert (2015: 1,390 Mrd. Fr.). Aus diesem Gefäss werden all jene Aufgaben und Aufwendungen im  Zusammenhang mit dem Strassenverkehr finanziert, welche nicht über den NAF laufen. Es sind dies in erster Linie die Bundesbeiträge an die Kantone (Transferzahlungen). Darunter fallen Beiträge an die Kosten für Hauptstrassen (Auszahlung 2015: 175 Mio. Fr.),  allgemeine Strassenbeiträge an die Kantone (357 Mio. Fr.) sowie Beiträge zur Substanzerhaltung von Hauptstrassen in Berggebieten und Randregionen (46 Mio. Fr.). Zudem werden aus der SFSV Beiträge an den Bahninfrastrukturfonds und für die Güterverkehrsverlagerung, für den Natur- und Landschaftsschutz und die Naturgefahrenprävention bezahlt (613 Mio. Fr.).

Weiterführende Informationen