A1 Suhr/Gränichen

Ort
A1 Suhr/Gränichen

Projektbeschrieb Wildtierüberführung Rynetel
Verkehrswege durchtrennen die Lebensräume der wild lebenden Tiere. Um die Lebensräume miteinander zu vernetzen, definierte das Bundesamt für Umwelt Wildtierkorridore von überregionaler Bedeutung. Dazu gehört auch der Wildtierkorridor AG 6 bei Suhr.

Die Wildtierüberführung wird die Autobahn A1 im Gebiet Rynetel mit einer Bogenkonstruktion aus Holz (Spannweite 2 x 17 Meter) überqueren. Die Überführung weist eine nutzbare Breite von 50 Meter auf. Diese wird bis auf die Höhe des Waldes mit Erde überdeckt und auf der ganzen Breite bepflanzt.

Bauzeit
März bis November 2020

Kosten
Die Kosten für die Wildtierüberführung Rynetel belaufen sich auf rund 13,9 Millionen Franken.

https://www.astra.admin.ch/content/astra/de/home/themen/nationalstrassen/baustellen/zentral-nordwestschweiz/a1-suhr-graenichen.html