Das Projekt im Detail

Die Instandsetzung wird die Sicherheit und den Fahrkomfort für Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer verbessern und die Restnutzungsdauer der einzelnen Anlageteile erhöhen. Die Kapazität des Autobahnabschnitts wird dabei nicht erweitert.

Die wichtigsten Massnahmen sind:

  • Erneuerung der gesamten Betriebs- und Sicherheitsausrüstung (BSA) wie zum Beispiel Signalisation, Energieversorgung, Lüftung und Beleuchtung
  • Sanierung aller Tunnel, Brücken und Viadukte
  • Instandsetzung von Stützmauern
  • Erneuerung des Asphaltbelags auf Pannenstreifen und Brücken, Einbau eines lärmarmen Deckbelags auf Brücken und Viadukten. Auf der restlichen Fahrbahn befindet sich der Betonbelag noch in einem guten Zustand.
  • Ersatz der Fahrzeugrückhaltesysteme (Leitplanken, Anprallschutz etc.)
  • punktuelle Instandsetzungen des Entwässerungssystems

Bei acht Tunnelportalen werden zudem Wände gebaut, die verhindern, dass im Brandfall Rauch von einer Tunnelröhre in die andere gelangt. Die Gegenröhre lässt sich so bei einem Brand ohne Einschränkungen als Fluchtweg benutzen.

Kontakt

ASTRA – Infrastrukturfiliale Winterthur Grüzefeldstrasse 41
8404 Winterthur
E-Mail: winterthur@astra.admin.ch
Tel.: 058 480 47 11

Kontaktinformationen drucken

https://www.astra.admin.ch/content/astra/de/home/themen/nationalstrassen/baustellen/nordostschweiz/a3-murg---walenstadt/das-projekt-im-detail.html