Vorausmassnahmen & Rutschhang Dietli

Dem Instandsetzungsprojekt gingen in den vergangenen Jahren umfangreiche Vorarbeiten voraus.

So wurden im Hinblick auf die Instandsetzung Signalportale und Systeme zur Überleitung von Fahrstreifen auf die andere Fahrbahn erstellt. Zudem wurden Massnahmen an der Betriebs- und Sicherheitsausrüstung durchgeführt. In der ersten Jahreshälfte 2021 erfolgte die Erstellung von Notzufahrten, das Einrichten der Installationsplätze sowie erste Arbeiten an den Tunnelzentralen.

Der für die Verkehrsteilnehmenden sichtbarste Teil der Vorarbeiten betrifft die Sicherung des Rutschhangs unterhalb des Quartiers Schoren/Dietli. Die schwierigen geologischen Verhältnisse traten bereits beim Bau der Autobahn in den 1980er Jahren auf. Trotz umfangreicher Sicherungsmassnahmen konnten die Hangbewegungen bisher nicht stabilisiert werden. Um dieses Ziel zu erreichen werden seit 2018 umfangreiche Erd- und Betonarbeiten ausgeführt.

GrunerDrohne
Die Arbeiten zur Stabilisierung des Rutschhangs Dietli beim Anschluss Kreuzbleiche wurden 2018 aufgenommen.
https://www.astra.admin.ch/content/astra/de/home/themen/nationalstrassen/baustellen/nordostschweiz/a1-instandsetzung-stadtautobahn-st--gallen/massnahmen/vorausmassnahmen-und-rutschhang-dietli.html