A6 Kiesen – Thun-Nord: schrittweise Umstellung auf nächste Bauphase

26.03.2021  -  Die Erneuerungsarbeiten am Autobahnabschnitt Kiesen – Thun-Nord erfordern bis Mitte April regelmässig nächtliche Sperrungen der Überholspuren. Grund dafür ist die schrittweise Verkehrsumstellung auf die nächste Bauphase. Beim Anschluss Kiesen müssen vereinzelt Ein- oder Ausfahrten für eine Nacht gesperrt werden.

Die Erneuerung des Autobahnabschnitts Kiesen – Thun Nord ist voll im Gang. Die erste Etappe, die Erneuerung der Autobahnmitte, konnte inzwischen praktisch abgeschlossen werden.

Als nächstes wird ab Mitte April die Fahrbahn in Richtung Bern erneuert. Dazu werden die vier Fahrspuren auf der Fahrbahnseite Richtung Thun und der Autobahnmitte konzentriert. Um den Autobahnverkehr tagsüber möglichst wenig zu behindern und die Ein- und Ausfahrten des Anschlusses Kiesen möglichst offen zu halten, erfolgt die Verkehrsumstellung auf die neue Bauphase schrittweise und zieht sich über rund drei Wochen.

Vom 29. März bis 16. April 2021 kommt es von Montag bis Freitag praktisch jede Nacht zwischen 20:00 Uhr und 05:00 Uhr zu Sperrungen der Überholspur. Diese betreffen mal die eine, mal die andere Fahrtrichtung. Die Normalspuren bleiben jeweils offen und befahrbar.

Teilsperrung Anschluss Kiesen

In der Nacht von Dienstag 6. auf Mittwoch 7. April 2021 (20:00 Uhr bis 5:00 Uhr) muss zudem beim Anschluss Kiesen die Ausfahrt von Thun her in Fahrtrichtung Kreisel Oppligen gesperrt werden. Grund dafür ist die Vorbereitung von Belagsarbeiten. Der Verkehr wird über den Anschluss Thun-Nord und die Bernstrasse umgeleitet. Weitere Teilsperrungen am Anschluss Kiesen sind ab Mitte April geplant. Details werden zu gegebener Zeit kommuniziert.

Kontakt / Rückfragen: Bundesamt für Strassen (ASTRA), Infrastrukturfiliale Thun, 058 468 24 00

https://www.astra.admin.ch/content/astra/de/home/themen/nationalstrassen/baustellen/medienmitteilungen/thun/a6-kiesen--thun-nord--schrittweise-umstellung-auf-nachste-bauphase.html