Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Verlaufsnavigation

Ende Navigator



Umgestaltung Anschluss Chur Süd


Aktualität

In einer ersten Bauphase von Anfang Februar bis Mitte April 2014 werden Vorarbeiten für den Bau der Südbrücke vorgenommen. Parallel zu den Vorarbeiten zur definitiven Erstellung der Südbrücke wird die Inbetriebnahme des zweiten, stadtseitigen Kreisels vorbereitet. Der verkehr wird ab Mai 2014 über die beiden provisorischen Kreisel geführt. Ab November 2014 werden die Vorarbeiten zum Bau der Nordbrücke in Angriff genommen.

Strecke

km 110.8 Bonaduz-Grenze SG

Bauzeiten

2012-2015

Bau

Die bestehende Überführung Anschluss Chur befindet sich in einem schlechten Zustand und erfordert deshalb eine Instandsetzung beziehungsweise einen Neubau der Brücke. Das Ausführungsprojekt umfasst einen Kreisel über der Nationalstrasse A13 mit zwei neuen Überführungen, damit die Kapazität der Kreuzung erhöht wird.

Bauherr

Bundesamt für Strassen ASTRA, Abteilung Strasseninfrastruktur, Filiale Bellinzona

Ziel

Bei den bestehende Knoten des Anschlusses Chur Süd sowie bei der Ausfahrt von Zürich her ereignen sich häufig Unfälle mit Verletzten. Durch die städtische Entwicklung im Raume Chur West und aufgrund des allgemeinen Zuwachses des Berufs- und Einkaufsverkehr hat sich zudem die Verkehrsfrequenz stark erhöht was zu Rückstauen führt. Mit dem vorliegende Ausführungsprojekt "Umgestaltung Anschluss Chur Süd" werden die Konfliktstellen eliminiert und der Entwicklung der Stadt Chur in diesem Gebiet Rechung getragen. Die Verkehrssicherheit wird erhöht und die Leistungsfähigkeit des Knotens verbessert.

Verkehr

Bis auf kleinere Ausnahmen kann der Verkehr während der ganzen Bauzeit behinderungsfrei zirkulieren.

Kosten

Die Baukosten für die Umgestaltung des Anschlusses Chur Süd belaufen sich auf ca. 28 Mio. Franken.


Ende Inhaltsbereich