Inizio zona contenuto

Inizio navigatore

briciola di pane (breadcrumb trail)

Fine navigatore



A8 Der Anschluss Brienz wird umfassend saniert

Die Brücken beim Anschluss Brienz der A8 weisen aufgrund ihres Alters und der Beanspruchung starke Schäden auf. Der Anschluss wird deshalb in diesem Jahr umfassend saniert. Die Baustelle wird nächste Woche eingerichtet. Um den Verkehr während der Bauzeit zu regeln, werden Ampeln installiert.

Beim Anschluss Brienz der A8 befinden sich drei Brücken. Die Brücke B70 führt über die Autostrasse A8, die Brücke B71 über die Aare und das Bahntrassee und die Brücke B 72 über die Stägmattgasse. Die Brücke B70 ist seit 1974 in Betrieb, die beiden anderen Brücken bereits seit 1970. Mittlerweile weisen die drei Bauwerke starke Schäden auf. Zudem entsprechen sie nicht mehr den heutigen Sicherheitsnormen. Sie werden deshalb umfassend saniert. Unter anderem werden die Brückenränder ersetzt. Gleichzeitig werden auf der Brücke B71 neue Fahrbahnübergänge eingebaut, die beim Befahren weniger Lärm verursachen. Auf dem ganzen Abschnitt werden neue Deckbeläge und Leitplanken eingebaut und die Entwässerung wird saniert. Die Baustelle wird nächste Woche eingerichtet, die Arbeiten im Fahrbahnbereich beginnen am 5. März 2012 und dauern voraussichtlich bis Ende Oktober 2012. Die Sanierung des Anschlusses Brienz kostet rund 3,5 Mio Franken.

Anschluss bleibt in Betrieb - dank Ampelanlage

Die Arbeiten finden in mehreren Bauphasen statt. Der Verkehr kann die Baustelle jeweils 1-spurig passieren. Er wird mit mehreren Ampeln geregelt. So kann der Anschluss Brienz auch während den Sanierungsarbeiten in Betrieb bleiben.

Sollte sich nach Start der Bauarbeiten erweisen, dass die Ampelanlage regelmässig zu einem Rückstau auf die Stammlinie der A8 führt, müsste ein Teil des Verkehrs über die nächstgelegene Ausfahrt Brienzwiler umgeleitet werden.

Der Verkehr auf der A8 selber kann während der gesamten Bauzeit in beiden Richtungen zirkulieren. Im Baustellenbereich unter der Brücke wird die Geschwindigkeit aus Sicherheitsgründen auf 60 km/h reduziert, und die Fahrbahn wird leicht verschoben.

Kontakt / Rückfragen:
- Bundesamt für Strassen (ASTRA), Infrastrukturfiliale Thun, Tel.: 033 228 24 00 

Ritornare alla pagina precedente Berna e Vallese (filiale Thun)

Fine zona contenuto